Anzahl der Einträge: 33
1-4 | 5-8 | 9-12 | 13-16 | 17-20 | 21-24 | 25-28
News
  • 25.03.2015

    EU-Kommission: “National eGovernment factsheets” von 34 Ländern veröffentlicht

    Die EU-Kommission hat aktuelle Versionen der „eGovernment factsheets“ für alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie für sechs weitere Länder veröffentlicht. Diese 40-seitigen Factsheets sollen einen Überblick über die Aktivitäten der jeweiligen Länder im Bereich “e-Government” geben und Vergleiche im Entwicklungsstand der einzelnen Nationen für diesen Bereich ermöglichen. Die „eGovernment factsheets“ können für Antragstellende in den folgenden H2020-Ausschreibungen der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung relevant sein:

  • 25.03.2015

    ERC Consolidator Grants 2014: Erfolgreiche deutsche Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen

    Mit den „Consolidator Grants“ fördert der Europäische Forschungsrat (ERC) jedes Jahr Projekte exzellenter vielversprechende Wissenschaftler/innen am Beginn einer unabhängigen Karriere, deren Promotion zwischen sieben und zwölf Jahre zurückliegt und deren eigene unabhängige Arbeitsgruppe sich in der Konsolidierungsphase befindet. Im Bereich „Social sciences and Humanities“ (SH) waren 2014 folgende deutsche Antragstellende erfolgreich:

  • 25.03.2015

    NKS-Netzwerkprojekt NET4SOCIETY ist in die vierte Förderrunde gestartet

    Das EU-Projekt NET4SOCIETY ist in seine vierte Förderrunde (Februar 2015-Januar 2019) gestartet. Im aktuellen EU-Forschungsrahmenprogramm Horizont 2020 ist NET4SOCIETY das internationale Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen für die 6. Gesellschaftliche Herausforderung „Integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften“. Einen besonderen Fokus auf die Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften (SWG) wird es in NET4SOCIETY auch weiterhin geben. Die kostenlosen Dienstleistungen von NET4SOCIETY sind:

  • 24.03.2015

    Ukraine nun assoziiertes Partnerland in Horizont 2020

    EU-Forschungskommissar Moedas und der ukrainische Bildungsminister Kvit unterzeichneten am 20.03.2015 in Kiew ein Abkommen zur Assoziierung der Ukraine mit Horizont 2020. Damit haben Antragstellende aus der Ukraine nun Zugang zum gesamten Spektrum der Tätigkeiten, die im Rahmen von Horizont 2020 finanziert werden. Horizont 2020 ist das erste EU-Programm, zu dessen Teilnahme sich die Ukraine seit Beginn der vorläufigen Anwendung des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine entschieden hat. Bereits jetzt können sich ukrainische juristische Personen an allen Maßnahmen von Horizont 2020, die aus dem Haushalt 2015 finanziert werden, beteiligen, da die Assoziierung für die Jahre 2015-2020 gilt.

Weiterführende Artikel