Startseite


incons

Weiterführende Artikel

Aus dem Themenbereich :

Appell von BBAW-Präsident Grötschel an EU-Kommissar Moedas

Professor Grötschel, seit Oktober 2015 neuer Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), hat sich mit einem Brief an EU-Kommissar Moedas gewandt, um die Rolle der Sozial- und Geisteswissenschaften (SWG) zu stärken. In seinem Schreiben bittet er die Kommission darum, verstärkt die europäische Forschungsförderung der SWG zu unterstützen.  weiterlesen: Appell von BBAW-Präsident Grötschel an EU-Kommissar Moedas .

Aus dem Themenbereich :

Ex-Post-Evaluierung 7. FRP & Zwischenbilanz zu Horizont 2020

Der Bericht zur Ex-Post-Evaluierung des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms wurde am 19.01.2016 veröffentlicht. Dabei wurde der langfristige wissenschaftliche, ökonomische und gesellschaftliche "Impact" des Programms analysiert. Fünf Empfehlungen werden formuliert, die Europa als globalen Akteur für Forschung und Innovation stärken sollen:  weiterlesen: Ex-Post-Evaluierung 7. FRP & Zwischenbilanz zu Horizont 2020 .

Aus dem Themenbereich :

Niederländische Ratspräsidentschaft: Forschungspolitische Schwerpunktsetzung

Die bis Mitte 2016 amtierende niederländische Ratspräsidentschaft verfolgt im Forschungsbereich drei Schwerpunktthemen, zu denen jeweils im Mai 2016 Schlussfolgerungen im Rat für Wettbewerbsfähigkeit (Bereich Forschung) verabschiedet werden sollen: Mobilisierung von mehr Investitionen in F&I; Verbesserung der Rahmenbedingungen durch forschungs- und innovations-freundliche Rechtsvorschriften sowie bessere Verbreitung und Erschließung wissenschaftlicher Erkenntnisse ("Open Science" und "Open Access").  weiterlesen: Niederländische Ratspräsidentschaft: Forschungspolitische Schwerpunktsetzung.

Aus dem Themenbereich :

Aus der Projektpraxis: Policy Brief als ein Ergebnis im Bereich Impact

Im Rahmen des FP7-Projekts "Power2Youth" wurde im Oktober 2015 ein Policy Brief zum Thema "Towards youth inclusive policies in the mediterranean" herausgegeben, der beispielhaft zeigt, welche konkreten Ergebnisse im Bereich Impact im Rahmen sozial- und geisteswissenschaftlicher Projekte möglich sind.  weiterlesen: Aus der Projektpraxis: Policy Brief als ein Ergebnis im Bereich Impact.

Aus dem Themenbereich :

Science Europe: Positionspapier zu SWG-Forschung und Innovation veröffentlicht

Der Ausschuss für Geisteswissenschaften von Science Europe hat ein Positionspapier unter dem Motto "Radical Innovation: Humanities Research Crossing Knowledge Boundaries and Fostering Deep Change" veröffentlicht. Ziel ist es, zu veranschaulichen, welche Rolle geisteswissenschaftliche Forschung im Rahmen der Debatte zu Innovation spielt.  weiterlesen: Science Europe: Positionspapier zu SWG-Forschung und Innovation veröffentlicht .

Aus dem Themenbereich :

H2020: Handreichung zur Abwicklung von EU-Projekten

Der Bundesarbeitskreis der EU-Referent/innen hat gemeinsam mit der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) eine Handreichung zur Abwicklung von EU-Projekten in Horizont 2020 veröffentlicht.  weiterlesen: H2020: Handreichung zur Abwicklung von EU-Projekten.

Aus dem Themenbereich :

H2020: Hilfestellungen zur Erstellung eines Data Management Plan (DMP)

Die Ausschreibungen der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung in Horizont 2020 sind Teil des Pilotvorhabens "Open Access to Research Data". Der "Data Management Plan" (DMP) soll von den teilnehmenden Projekten innerhalb der ersten sechs Monate der Projektlaufzeit entwickelt werden und einen Ansatz für die Sammlung und Aufbereitung großer Datenmengen über den gesamten Projektzyklus hinweg beschreiben.  weiterlesen: H2020: Hilfestellungen zur Erstellung eines Data Management Plan (DMP).

Aus dem Themenbereich :

ERA-NET SusAn (Sustainable Animal Production): Erste Bekanntmachung veröffentlicht, Informationsveranstaltung in Bonn

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) führt als Koordinator des neuen ERA-NETs SusAn (Sustainable Animal Production) am 26.01.2016 in Bonn eine nationale Informationsveranstaltung zu der am 04.01.2016 veröffentlichten Bekanntmachung durch. Die transdisziplinäre Ausschreibung ist unterteilt in drei Forschungsbereiche: Economy, Environment und Society. Die Beteiligung von beispielsweise Soziologen und Ethikern ist ausdrücklich gefordert.  weiterlesen: ERA-NET SusAn (Sustainable Animal Production): Erste Bekanntmachung veröffentlicht, Informationsveranstaltung in Bonn.

Aus dem Themenbereich :

NET4SOCIETY: Aktualisiertes „SSH Opportunities Document“ 2016/17

NET4SOCIETY hat eine überarbeitete Version des Dokuments „Opportunities for Researchers from the Socio-economic Sciences and Humanities“ für das Arbeitsprogramm 2016/17 herausgegeben, in dem nun zwei zusätzliche Topics des Arbeitsprogramms „Innovation for Small and Medium Enterprises“ enthalten sind, die auch für Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen relevant sind.  weiterlesen: NET4SOCIETY: Aktualisiertes „SSH Opportunities Document“ 2016/17.

Aus dem Themenbereich :

EU-Kommission: Konsultation zur Modernisierung der Hochschulbildung

Bis zum 29.02.2016 können sich sämtliche Stakeholder im Bereich Hochschulbildung an der Öffentlichen Konsultation der Europäischen Union für eine Modernisierungsagenda in der Hochschulbildung beteiligen. Schwerpunkte der Befragung sind die gegenwärtigen Stärken und Schwächen der europäischen Hochschulbildung; prioritäre Bereiche sowie die Art und Weise möglicher Unterstützung durch die EU zur Verbesserung der Hochschulbildung.  weiterlesen: EU-Kommission: Konsultation zur Modernisierung der Hochschulbildung .

Aus dem Themenbereich :

ERC Starting Grants: Erfolgreiche Antragstellende 2015 in den „Social Sciences“

Am 04.12.2015 hat der ERC die Ergebnisse des ERC Starting Grant Calls 2015 veröffentlicht. Insgesamt werden 291 Wissenschaftler/innen mit einem Gesamtbudget von 429 Mio. EUR gefördert. Mit insgesamt 50 eingeworbenen Grants belegen deutsche Wissenschaftler/innen den ersten Platz, deutsche Gasteinrichtungen liegen mit 47 Projekten auf dem 2. Platz hinter Großbritannien.  weiterlesen: ERC Starting Grants: Erfolgreiche Antragstellende 2015 in den „Social Sciences“.

Aus dem Themenbereich :

HERA: Online-Ausstellung des Forschungsprojekts „Making War, Mapping Europe“

Historiker der Freien Universität Berlin haben Forschungsergebnisse über die militärischen Konflikte und kulturellen Kontakte französischer, britischer und deutscher Soldaten im Zeitraum 1792 bis 1920 online verfügbar gemacht. Die Online-Ausstellung „Making War, Mapping Europe“ gibt einen visuellen Eindruck beispielsweise von der Begegnung deutscher Militärangehöriger mit dem Osmanischen Reich während des Ersten Weltkriegs oder der Präsenz französischer und britischer Soldaten in Ägypten zwischen 1798 und 1920.  weiterlesen: HERA: Online-Ausstellung des Forschungsprojekts „Making War, Mapping Europe“.

Aus dem Themenbereich :

Horizont 2020: Förderung chinesischer Forschender

Das chinesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST) hat seine erste Bekanntmachung im Rahmen des „EU-China Co-Funding Mechanism“ (CFM) für Forschung und Innovation veröffentlicht. Mit bis zu 28 Mio. Euro sollen chinesische Forschende unterstützt werden, die sich - gemeinsam mit europäischen Partnern - an einem erfolgreichen Horizont-2020-Projekt beteiligen wollen. Der Ko-Finanzierungsmechanismus soll vor allem für jene gezielten Ausschreibungen gelten, in denen eine Teilnahme chinesischer Partner empfohlen wird.  weiterlesen: Horizont 2020: Förderung chinesischer Forschender .

Aus dem Themenbereich :

Horizont 2020: Tunesien assoziiert

Tunesien gilt ab dem 01.01.2016 als zum Rahmenprogramm assoziiert. Damit können tunesische Forschende unter den gleichen Bedingungen an Horizont 2020 teilnehmen wie Partner aus den EU-Mitgliedstaaten und den 13 weiteren assoziierten Staaten.  weiterlesen: Horizont 2020: Tunesien assoziiert .

Aus dem Themenbereich :

H2020: Orientierungshilfe für Normen und Standards

CEN-CENELEC, das Europäische Komitee für Normung und elektrotechnische Normung, hat am 17.11.2015 ein Webinar zum Thema “Standardization in Horizon2020” herausgegeben, das nun auch im Nachgang verfügbar ist, kombiniert mit einer Checkliste, um den Bedarf an Standards in europäischen Forschungsprojekten zu ermitteln.  weiterlesen: H2020: Orientierungshilfe für Normen und Standards.

Aus dem Themenbereich :

H2020: Fortgesetzte Förderung von „ICT-enabled public sector innovation“

Im Arbeitsprogramm 2016/17 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world – inclusive, innovative and reflective Societies“ werden mit den folgenden fünf Ausschreibungen auch weiterhin Maßnahmen gefördert, die sich auf den Bereich „eGovernment/ICT-enabled public sector innovation“ beziehen:  weiterlesen: H2020: Fortgesetzte Förderung von „ICT-enabled public sector innovation“.

Aus dem Themenbereich :

COST: Neue Maßnahmen sind stark interdisziplinär angelegt

Die ersten 40 Maßnahmen, die im Rahmen von COST gefördert werden, weisen einen stark interdisziplinären Charakter auf. Fast die Hälfte der Maßnahmen hat einen Bezug zu zwei oder drei OECD-klassifizierten Sparten im Bereich Wissenschaft und Technologie, nämlich „Natural sciences“, „Engineering and technology“, „Medical and health sciences“, „Agricultural sciences“, „Social sciences“ und „Humanities“.  weiterlesen: COST: Neue Maßnahmen sind stark interdisziplinär angelegt.

Aus dem Themenbereich :

Neues Opportunitites Dokument von Net4Society veröffentlicht

Das Dokument „Opportunities for Researchers from the Socio-economic Sciences and Humanities (SSH) in Horizon 2020 – Work Programmes 2016/17" stellt auf ca. 300 Seiten die Fördermöglichkeiten des EU Forschungsrahmenprogramms Horizont 2020 für die Geistes- und Sozialwissenschaften vor und wurde von dem EU-Projekt Net4Society erstellt.  weiterlesen: Neues Opportunitites Dokument von Net4Society veröffentlicht.

Aus dem Themenbereich :

Internet-Plattform für IKT und Kunst online

Als follow-up der ICT ART CONNECT Studie hat die Europäische Kommission nun das STARTS – Science, Technology and the ARTS Programm gestartet. Die Studie hat herausgestellt, dass die Künste eine wichtige Komponente für Forschung und Innovation im IKT-Bereich sind.  weiterlesen: Internet-Plattform für IKT und Kunst online.

Aus dem Themenbereich :

Neues Fact Sheet vom IPR Helpdesk zu “Intellectual property relevance in internationalization”

Das neue Fact Sheet hilft dabei, wie mit geistigem Eigentum innerhalb des internationalen Prozesses umzugehen ist und wie mit den Rechten des geistigen Eigentums bei Eintritt in fremde Märkte umgegangen werden muss.  weiterlesen: Neues Fact Sheet vom IPR Helpdesk zu “Intellectual property relevance in internationalization”.

Aus dem Themenbereich :

Ausschreibungen mit empfohlener Beteiligung von Drittstaaten im Arbeitsprogramm 2016/17

Die Europäische Kommission hat am 13. Oktober 2015 das Arbeitsprogramm von Horizont 2020 für den Zeitraum 2016/17 veröffentlicht. Grundsätzlich ist die internationale Zusammenarbeit in allen Bereichen von Horizont 2020 möglich, aber Topics mit empfohlener Beteiligung von Partnern aus Drittstaaten bieten eine besondere Chance.  weiterlesen: Ausschreibungen mit empfohlener Beteiligung von Drittstaaten im Arbeitsprogramm 2016/17.

Aus dem Themenbereich :

Finanzielle Unterstützung von Partnern aus Drittstaaten in Horizont 2020

Forschende aus den Industrie- und Schwellenländern können in Horizont 2020 teilnehmen, erhalten für die Beteiligung aber in der Regel keine EU-Zuwendungen. Sie werden nur in Ausnahmefällen gefördert, zum Beispiel, falls sie für den Projekterfolg unbedingt notwendig sind.  weiterlesen: Finanzielle Unterstützung von Partnern aus Drittstaaten in Horizont 2020.

Aus dem Themenbereich :

EU-Kommissar Carlos Moedas betont die Bedeutung der Sozial- und Geisteswissenschaften für Europa

In seiner Rede auf der High-Level Konferenz “Trust: European Research Co-creating Resilient Societies”, die am 29. und 30. Oktober 2015 in der belgischen Akademie der Wissenschaften in Brüssel stattfand, betonte Carlos Moedas, dass selbst wenn Europa derzeit in seinen Fundamenten erschüttert und in Frage gestellt wird, das Konzept Europa immer noch die Antwort bleibe und die Sozial- und Geisteswissenschaften der Schlüssel dazu sind, gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen und Vertrauen für eine widerstandsfähigere Gesellschaft zu schaffen. Er fügte hinzu, dass die Europäische Kommission die Unterstützung dieser Forschung „in jeder möglichen Hinsicht“ fortsetzen will.  weiterlesen: EU-Kommissar Carlos Moedas betont die Bedeutung der Sozial- und Geisteswissenschaften für Europa.

Aus dem Themenbereich :

Die Europäische Kommission veröffentlicht Templates für die Berichterstattung in Horizont 2020 Projekten

Die Kommission veröffentlicht Templates für den Periodic Report in den Maßnahmen RIA, IA, CSA, SME, MSCA und für den Final Report in Phase 1 des KMU-Instruments.  weiterlesen: Die Europäische Kommission veröffentlicht Templates für die Berichterstattung in Horizont 2020 Projekten.

Aus dem Themenbereich :

Mehrere Berichte zu RRI (Responsible Research and Innovation) veröffentlicht

Sowohl das EU-geförderte Projekt RRI Tools als auch die Expertengruppe der Europäischen Kommission zum Thema "Policy Indicators for Responsible Research and Innovation" haben neue Berichte zum Thema RRI erstellt.  weiterlesen: Mehrere Berichte zu RRI (Responsible Research and Innovation) veröffentlicht.